Verband Deutscher Chemotechniker und Chemisch-technischer Assistenten - Berufsverband für CTA und UTA Verband Deutscher Chemotechniker und Chemisch-technischer Assistenten - Berufsverband für CTA und UTA Verband Deutscher Chemotechniker und Chemisch-technischer Assistenten - Berufsverband für CTA und UTA
HOME
Aktuell
CTA / UTA
Aus- und Weiterbildung
Der VDC stellt sich vor
Verband Deutscher Chemotechniker und Chemisch-technischer Assistenten - Berufsverband für CTA und UTAVerband Deutscher Chemotechniker und Chemisch-technischer Assistenten - Berufsverband für CTA und UTA
VDC - Berufsverband für CTA und UTA VDC - Berufsverband für CTA und UTA VDC - Berufsverband für CTA und UTA

Weiterbildung

Die abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum CTA markiert keineswegs das Ende sondern vielmehr den Anfang einer lebenslangen Weiterbildung: rasante Entwicklungen in Forschung und Technik, dazu immer neue Anforderungen an Materialien, an Effizienz und Leistung experimenteller Verfahren verlangt eine ständige Auseinandersetzung mit dem aktuellen Wissenstand durch möglichst vielfältige Weiterbildungen.

Außerdem bieten sich hier interessante Möglichkeiten zu einem beruflichen Aufstieg oder zu einem Wechsel in verwandte Arbeitsbereiche.

Verschiedene Veranstalter, zum Beispiel Hochschulen, Fachhochschulen, Fachverbände, Industrie- und Handelskammern und natürlich die deutschen Chemieschulen selbst bieten eine breite Palette von Seminaren, und Veranstaltungen an, um vorhandenes Wissen zu vertiefen und neue Schlüsselqualifikationen zu vermitteln. Dauer und Art der Durchführung sowie die angestrebten Abschlüsse variieren dabei stark, sodass sich jede/r CTA das passende Fortbildungprogramm zusammenstellen kann.

Ein wichtiger Aspekt der Weiterbildung von CTAs ist die innerbetriebliche Weiterbildung - sie garantiert natürlich massgeschneidertes Wissen aus erster Hand mit maximaler Praxisrelevanz.

Im folgenden sind Möglichkeiten zur Weiterbildung für CTAs aufgelistet. Der/die CTA mit Berufserfahrung sollte aber auch nicht zögern, Fortbildungen in ganz anderen Disziplinen ins Auge zu fassen, um die eigenen Fähigkeiten zu erweitern und damit die beruflichen Chancen massiv zu verbessern.

Informationen zu Anbietern der Veranstaltungen sowie zu Inhalten und Dauer der Kurse finden Sie auf der KURS Seite der Arbeitsagentur:
http://kursnet-finden.arbeitsagentur.de/kurs/

 

Aufstiegsorientierte Weiterbildungen für CTA:

  • Industriemeister/in - Chemie
  • Techniker/in - Chemietechnik
  • Technikerin - Biotechnik

Weiterbildung als berufliche Anpassung an spezielle Arbeitsgebiete:

  • Chemisches Laboratorium
  • Labor- und Analysentechnik
  • Allgemeine Chemie
  • Angewandte Chemie
  • Biochemie
  • Anorganische Chemie
  • Physikalische Chemie
  • Organische Chemie
  • Chemisch-physikalische Verfahrenstechnik
  • Angewandte Verfahrenstechnik
  • Messtechnik
  • Gas- und Gefahrstoffmesstechnik
  • Prozessautomatisierungstechnik - Chemie, Physik, Verfahrenstechnik, Biologie
  • Prozessleittechnik - chemische Industrie
  • EDV in der Chemie, Physik, Biologie, Verfahrenstechnik
  • EDV als Hilfsmittel im chemischen Labor
  • Qualitätstechnik, -sicherung, -kontrolle: Chemie, Physik, Verfahrenstechnik, Biologie
  • Qualitätssicherung in Prüflaboratorien
  • Arbeitssicherheit - Chemie, Physik, Verfahrenstechnik
  • Arbeitssicherheit im chemischen Bereich
  • Umweltschutz/Ökologie, Umwelttechnik - Fachkräfte
  • Ausbilder/in - anerkannte Ausbildungsberufe
  • Planung und Steuerung, Arbeitsvorbereitung - allgemein

Mit dem Erwerb der Fachhochschulreife zur abgeschlossenen CTA-Ausbildung besteht die Möglichkeit zu einem Fachhochschulstudium; je nach Bundesland kann eine Zulassung zum Studium auch mit Berufsausbildung und einer entsprechenden Berufserfahrung gewährt werden. Die jeweiligen Zulassungsvoraussetzungen sind landesrechtlich geregelt.

Fachhochschul-Studiengänge - eine Auswahl:

  • Techniker/in Chemietechnik
  • Techniker/in Biotechnik
  • Techniker/in Umweltschutztechnik
  • Techniker/in Farb- und Lacktechnik
  • Techniker/in Betriebswissenschaft
  • Technische/r Fachwirt/in

Hochschul-Studiengänge:

  • Chemieingenieurwesen - technische Chemie
  • Laborchemie
  • Dipl. Ing (Uni) Verfahrenstechnik
  • Dipl.-Chemiker/in (Uni)
  • Lebensmittelchemiker/in (Uni)
  • Dipl.-Biochmiker/in

 

  zum Seitenanfang